Auf dem Jakobsweg
Spanien

Auf dem Jakobsweg

ab 4.050 $

Fakten

Start / Ende
Santander / Santiago de Compostela
Nächster Flughafen
Santander / Santiago de Compostela
Tourdauer
10 Urlaubstage, davon 8 Fahrtage
Übernachtungen
charmante, handverlesene Hotels
Strecke
wunderschöne Straßen, Rad- und Forstwege
Weitere Infos
Gepäcktransport iconTour Begleitfahrzeug iconA-B-Fahrt icon
MINDESTTEILNEHMERANZAHL
8
Tourbewertung

Highlights

Desfiladero de la HermidaDesfiladero de la Hermida
 Mirador de Llesba Mirador de Llesba
AstorgaAstorga
PonferradaPonferrada
Villafranca del BierzoVillafranca del Bierzo
Queixo do Cebreiro CasteloQueixo do Cebreiro Castelo
LavacollaLavacolla
LeónLeón
Riano SeeRiano See
TriacastelaTriacastela

Der Pilgerweg zieht uns in seinen Bann und führt uns durch traumhafte Landschaften

In Santander, der „Braut des Meeres“, beginnt unsere Radtour entlang des Jakobswegs. Schon auf den ersten Metern spüren wir die wohltuende Energie des „Camino“, auf dem Pilger seit Jahrtausenden neue Kraft schöpfen, während uns Kantabrien und Asturien mit seinem Wechselspiel aus Meer und Bergland begeistern.

Wir fahren weiter ins Hochland der nördlichen Meseta und bestaunen die Pilgerhochburgen Burgos und Leon, deren Kathedralen zu den schönsten Spaniens gehören. Das satte Grün Galiziens und Santiago de Compostela läuten schließlich den Endpunkt des Jakobswegs und unserer Tour ein. Die Eindrücke, die wir entlang des Weges sammeln konnten, bleiben uns sicher noch lange in Erinnerung!

Reiseablauf

Tag 1: Ankunft in Santander
Wir treffen uns um 16 Uhr zum Welcome Briefing im Hotel.

Tag 2: Santander - Selores
Santander, die Braut des Meeres, bietet in jeder Hinsicht viel. Die Bucht vor der Stadt ist eine der schönsten der Welt. Nur knapp 25 km Luftlinie trennen das imposante Kalksteinmassiv der Picos de Europa, das größte Naturschutzgebiet Spaniens, von der Atlantikküste. Wir radeln entlang des Rio Devo durch die eindrucksvolle Desfiladero de la Hermida. Bis zu 600 m hoch ragen hier die Felswände himmelwärts. Unser Ziel ist Fuente Dè, bevor wir jedoch die Annehmlichkeiten unseres Hotels genießen, bringt uns eine Bergbahn zum höchsten Aussichtspunkt, dem Mirador del Cable.

Tag 3: Selores Selores Cervera de Pisuerga

Tag 4: Cervera de Pisuerga - Santa Colomba de las Arrimadas
Picos de Europa: Hochalmen, Schluchten, bizarre Felsformationen - hier gibt es über 40 Orchideen Arten, Wildkatzen, Steinadler und Wiedehopfe. Auf dem Fahrrad lässt sich die Landschaft am besten genießen. Wir erklimmen am Morgen einige Höhenmeter und rollen dann immer bergab, Richtung Stausee von Riano, wunderschön gelegen in den Bergen.

Tag 5: Santa Colomba de las Arrimadas - León
Adios Picos de Europa! Wir streifen den Westrand der Meseta, die schier endlose Weite, aufgelockert durch sanfte Hügelketten. Die Königsstadt León in der Hochebene von Kastilien begrüßt uns. Rund um die Plaza Mayor pulsiert das Leben, die Gassen versprühen einen provinziellen Charme. Wir haben uns ein deftiges Essen verdient: wie wäre es mit iberischem Schweinefleisch, gewürzt mit viel Knoblauch und danach Zitronencreme mit Esskastanien? Hervorragend ist auch das Angebot an Weinen aus dem Bierzo. Wir kommen zeitig an und haben Zeit, Leon zu entdecken!

Tag 6: León - Villafranca del Bierzo
Wir verlassen die Königsstadt und der Bus bringt uns nach Astorga, eine alte Römerstadt. Hier können wir den Bischofspalast von Gaudí und die Kathedrale anschauen: ein Augenschmaus! Astorga ist bekannt für seine süßen Leckereien - Mantecadas (Schmalzplätzchen), hojaladres (Blätterteiggebäck) und Schokolade, dazu gehört ein Cafe con leche. Weiter hinauf zum Cruz de Ferra reihen sich dann urwüchsige Dörfer. Nach einem Besuch in Ponferrada mit seiner alten Templerburg ist unser Ziel für heute das schöne Villafranca.

Alle anzeigen

Preise

ab 4.050 $
pro Fahrer im Doppelzimmer (2024)
Einzelzimmerzuschlag
660 $

Termine

202420252026
Make it private!
Hier einen individuellen Gruppentermin anfragen.
Anfrage senden

Mediathek