Entlang der Via Claudia Augusta
Italien, Österreich

Entlang der Via Claudia Augusta

ab 3.250 $

Fakten

Start / Ende
Innsbruck / Verona
Nächster Flughafen
Innsbruck / Verona
Tourdauer
9 Urlaubstage, davon 7 Fahrtage
Übernachtungen
charmante, handverlesene Hotels
Strecke
wunderschöne Straßen, Rad- und Forstwege
Weitere Infos
Gepäcktransport iconTour Begleitfahrzeug iconA-B-Fahrt icon
MINDESTTEILNEHMERANZAHL
8
Tourbewertung

Highlights

Mieminger PlateauMieminger Plateau
GurgltalGurgltal
Lago di Resia (Reschensee)Lago di Resia (Reschensee)
Glorenza (Glurns)Glorenza (Glurns)
Merano (Meran)Merano (Meran)
Laaser MarmorbrücheLaaser Marmorbrüche
Labyrinthgarten TschermsLabyrinthgarten Tscherms
San Romedio (Kloster Sankt Romedius)San Romedio (Kloster Sankt Romedius)
Monte BaldoMonte Baldo
Giardino di PojegaGiardino di Pojega

Eine Tour der Gegensätze: Berge, Flüsse, liebliche Weingebiete...

... und mediterraner Flair des Gardasees werden hier kombiniert mit geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten entlang der 2000 Jahre alten Römerstraße.

Wir starten in Innsbruck, der Perle Tirols, und folgen einem alten Pilgerweg über das Mieminger Sonnenplateau. Von dort werden wir über die Via Claudia, einem historischen Handelsweg, den Alpenhauptkamm überqueren (per Rad oder gegebenenfalls per Shuttle). Entspannt lassen wir uns hinunter ins Vinschgau rollen, wo uns der Duft von saftigen Apfelbäumen in die Nase steigt. Im Hintergrund leuchten die Gletschermassen des Ortlers und die Gipfel der Dolomiten – ein Tal, wie es schöner kaum sein könnte. Weiter südlich bestimmt der Weinbau seit Jahrhunderten das Leben der dort lebenden Menschen. Alte Burgen und geschichtsträchtige Städte wie Trient ziehen uns in den Bann, bevor die Landschaft schon bald mediterran wird und Sonne, Palmen und Gelato den Gardasee ankündigen. Der Blick vom Monte Baldo über den riesigen See ist so atemberaubend und das Gläschen Amarone aus dem Valpolicella so verführend, dass man sich wünscht, die Zeit anhalten zu können.

Reiseablauf

Tag 1: Ankunft in Innsbruck
Wir treffen uns um 16 Uhr zum Welcome Briefing im Hotel.

Tag 2: Innsbruck - Zams
Über das Mieminger Sonnenplateau radeln wir hinunter ins Inntal und folgen einem alten Pilgerweg hoch hinauf ins Kloster Kronburg.

Tag 3: Zams - Glorenza (Glurns)
Heute überschreiten wir den Alpenhauptkamm (per Bike oder im Shuttlebus). Vorbei am Reschensee, wo ein skurriler Kirchturm aus der Mitte des Sees ragt, rollen wir hinab ins Vinschgau. Wir übernachten in Glurns, dem kleinsten Dorf Italiens.

Tag 4: Glorenza (Glurns) - Bolzano (Bozen)
Das Vinschgau begrüßt uns mit endlosen Apfelplantagen, umrahmt von den Gletschern des Ortlers. Ein Steinbruch aus reinstem weißen italienischen Marmors sticht ins Auge. Der Labyrinthgarten in Meran ist ein Kleinod und der perfekte Platz, um eine kleine Pause einzulegen.

Tag 5: Bolzano (Bozen) - Trento
Weingärten lösen die Apfelplantagen ab. Hier findet man Wein soweit das Auge reicht und jahrhundertealte Kulturen. Alte Saumpfade führen uns nach San Remedio. Das Gebirgstal öffnet sich, wir erreichen das Trentino. |

Tag 6: Trento - Riva del Garda
Wir lassen die Dolomiten hinter uns und tauchen in die mediterranen Gefilde des Gardasees ein. Palmen, Sonne, Wasser – ein Fleckchen Erde zum Wohlfühlen. |

Alle anzeigen
Tourbuch downloaden

Preise

ab 3.250 $
pro Fahrer im Doppelzimmer (2024)
Einzelzimmerzuschlag
600 $

Termine

202420252026
Make it private!
Hier einen individuellen Gruppentermin anfragen.
Anfrage senden

Mediathek

Referenzen

Great tour!

The E Bike tour is immersive and relaxing, you get the opportunity to better take in your surroundings. All the hotels were enjoyed, each had a personality appropiate tot he location. Our tour guides could not have been better, knowledgable and resourceful. The routes were fantastic!

– James Duncan / USA