Apulien – tief im Süden Italiens
Italien

Apulien – tief im Süden Italiens

ab 4.020 $

Fakten

Start / Ende
Bari / Lecce
Nächster Flughafen
Bari // Lecce
Tourdauer
10 Urlaubstage, davon 8 Fahrtage
Übernachtungen
charmante, handverlesene Hotels
Strecke
wunderschöne Straßen, Rad- und Forstwege
Weitere Infos
Gepäcktransport iconTour Begleitfahrzeug iconA-B-Fahrt icon
MINDESTTEILNEHMERANZAHL
8
Tourbewertung

Highlights

Castel del MonteCastel del Monte
Parco Nazionale dell`Alta MurgiaParco Nazionale dell`Alta Murgia
MateraMatera
AlberobelloAlberobello
GallipoliGallipoli
OtrantoOtranto
LecceLecce
die Klippen, Buchten und Strände entlang der Küste des Salentodie Klippen, Buchten und Strände entlang der Küste des Salento
unverfälschte italienische Kücheunverfälschte italienische Küche

UNTERWEGS AM ABSATZ DES STIEFELS: APULIEN IST ANDERS.

Der tiefe Süden Italiens ist das perfekte Fahrrad-Paradies und lockt mit Sonne, Sommer, Strand, Geschichte und Kultur. Und Trulli!

Von Bari aus geht es bis hinunter an die Spitze der Halbinsel Salento, die den Absatz des italienischen Stiefels bildet. Zahlreiche hochinteressante Orte liegen auf unserer Route, dazu viel weitläufige und oft menschenleere Landschaft. Und auch zum Baden findet sich immer wieder eine Möglichkeit!

Reiseablauf

Tag 1: Ankunft in Bari
Willkommen im Süden Italiens! Nachmittags um 4 Uhr trifft sich die Gruppe im Starthotel in Bari und wird von den Tourguides empfangen.

Tag 2: Bari - Matera
Wir hätten ganz leicht noch einige Tage im lebendigen Bari verbringen können. Aber es warten zu viele interessante Dinge auf uns. Die Batterien sind geladen, los geht`s! Die einsame Hochebene des Murgia Nationalparks wartet auf uns. Unser Tagesziel heißt Matera. Die Stadt mit ihren Sassi ist Weltkulturerbe und liegt in der benachbarten Provinz Basilikata.

Tag 3: Matera
Matera ist eine der ältesten Städte der Welt und absolut einzigartig aufgrund der „Sassi“, der Wohnhöhlen, in denen noch in den 1950er Jahren über die Hälfte der Einwohner in bitterer Armut lebten. Heute sind die Sassi eine Touristenattraktion und beliebte Filmkulisse, zuletzt für James Bond. Nahe der Stadt liegen der Regionalpark der „Murgia Materana“, ein wildes Karstgebirge voller Höhlen, und das Schutzgebiet San Giuliano mit dem gleichnamigen See. Für Abwechslung ist also gesorgt.

Tag 4: Matera - Alberobello
Es geht zurück nach Apulien, und zwar dorthin, wo es am „apulischsten“ ist. Die Provinz ist weltbekannt für ihre Rundhütten, die mit spitzem Dach versehen sind und Trulli genannt werden. Nirgends gibt es so viele und so schöne Trulli wie in Alberobello. Auf dem Weg dorthin fahren wir durch endlose Felder und vorbei an verschlafenen Dörfern – sehr entspannend!

Tag 5: Alberobello - Torricella
Rund um Alborello gibt es viele schöne, alte Städtchen und viel weite, offene Landschaft. Genüsslich radeln wir nach Süden, umfahren das „kleine Meer“ bei Tarent und erreichen schließlich die Südküste der trockenen Salento-Halbinsel, wo wir in Torricella Quartier beziehen.

Tag 6: Torricella - Gallipoli
Das Meer wird heute unser ständiger Begleiter sein. Strände, Buchten, Sanddünen, mittelalterliche Dörfer und Wachtürme, sogar eine alte Saline gibt es zu sehen, in der jahrhundertelang Salz abgebaut wurde. Heut steht sie unter Naturschutz. Unser Ziel heißt Gallipoli, das einst von griechischen Kolonisten gegründet wurde und uns heute mit seiner malerischen Altstadt und der mächtigen Burg beeindruckt. Die Sonnenuntergänge sind hier unvergleichlich!

Alle anzeigen
Tourbuch downloaden

Preise

ab 4.020 $
pro Fahrer im Doppelzimmer (2024)
Einzelzimmerzuschlag
730 $

Termine

202420252026
Make it private!
Hier einen individuellen Gruppentermin anfragen.
Anfrage senden

Mediathek