Wir verwenden Cookies. Durch die Nutzung der Website erklären Sie Ihr Einverständnis zur Verwendung von Cookies. Weitere Informationen sowie alle Details zur Nutzung Ihrer Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung wie folgt: hier
Diese Seite weiterempfehlenKontaktanfrage

8PR2204 Provence – der Urspung des savoir-vivre

Sonntag, 2. Oktober 2022 | Marko Bauer / Gregor Schütz | Edelweiss Bicycle Tours

Die berühmte Brücke von Avignon im Hintergrund. Deswegen müssen sich alle bücken .

Autumn in southern France - the perfect time to explore the Provence! Nine bicyclists from all over the world - Asia, Europe and North America - have picked a wonderful time to explore this beautiful part of France.

The bikes are fully charged, everybody has arrived, the sun is shining from a clear blue sky - we are ready to go!

 

Herbst in Südfrankreich - die perfekte Zeit, um die Provence zu entdecken! Neun Radler aus aller Welt - Asien, Europa und Nordamerika - haben einen hervorragenden Zeitpunkt ausgewählt, um diesen herrlichen Teil Frankreichs zu besuchen.

Die e-bikes sind voll geladen, alle sind pünktlich angekommen, die Sonne scheint von einem stahlblauen Himmel - es kann losgehen!

Autumn in southern France - the perfect time to explore the Provence! Nine bicyclists from all over the world - Asia, Europe and North America - have picked a wonderful time to explore this beautiful part of France.

The bikes are fully charged, everybody has arrived, the sun is shining from a clear blue sky - we are ready to go!

 

Herbst in Südfrankreich - die perfekte Zeit, um die Provence zu entdecken! Neun Radler aus aller Welt - Asien, Europa und Nordamerika - haben einen hervorragenden Zeitpunkt ausgewählt, um diesen herrlichen Teil Frankreichs zu besuchen.

Die e-bikes sind voll geladen, alle sind pünktlich angekommen, die Sonne scheint von einem stahlblauen Himmel - es kann losgehen!

Die weißen Pferde der Camargue!?

Fahrtag 1: Aix-en-Provence - Les Baux

Der berühmte Aquädukt von Roquefavour, vor den Toren von Aix-en-Provence.
Das erste Gruppenfoto: Etang de Berre
Erster Kaffeestop auf dieser Tour mit einer atemberaubenden Auswahl an französischen Leckereien.
Dinner in Maussanne-les-Alpilles. Die französische Küche ist aussergewöhnlich. Die meiste Zeit weiß man nicht was man bekommt, aber es ist immer sehr, sehr lecker.

Fahrtag 2: Rasttag in Les Baux

Rest day - a great time for a ride! Half the group decided to do a shorter ride (40km/25mls), the other half went for the full day ride. Together we rode to Arles, where the old Roman Amphitheater is the big attraction. The short-ride group spent more time in the city and rode back from here, the long-group continued into the Camargue to look for bulls, horses and flamingos.

 

Rasttag – perfekt, um etwas Fahrrad zu fahren! Die Hälfte der Gruppe entschied sich für die kürzere Strecke (40km/25mls), die andere Hälfte für die lange Route. Alle gemeinsam fuhren nach Arles, wo das römische Amphitheater das große Highlight ist. Die kurze Gruppe hatte mehr Zeit in der Stadt und fuhr von dort zurück zum Hotel, die "lange Gruppe" fuhr weiter in die Camargue, um die berühmten Stiere, Pferde und Flamingos zu suchen.

Diane und Mike am römischen Aquädukt
Auf den Spuren von Van Gogh
Das berühmte Artcenter "Luma" in Arles. Eröffnet in 2021 beherbergt es mittlerweile schon Kunstwerke von 34 Künstlern.
Obélisque d'Arles
Die berühmten Flamingos der Camargue. Ehrlich, im Hintergrund stehen 100te davon.
Hier sind sie, schlafenderweise nach einer langen Futterphase inmitten des Etang de Vaccares, eines vom Meer abgetrennten Salzwassersees.
Und hier könnt ihr die weißen Pferde der Camargue sehen. Zumindest wild schauen sie aus .

Fahrtag 3: Les Baux - Villeneuve-Les-Avignon

A very unusual sound woke us up this morning: rain drops!. As the rain continued, we put on our rain gear and started our climb up to the old castle of Les Baux. We visited the beautiful old town, and then descended to St.-Remy. During lunch in Beaucaire, the sun came out and we continued our trip on beautiful cycle pathes aling the Rhone river to Avignon.

 

Ein ungewöhnliches Geräusch weckte uns heute morgen auf: Regentropfen! Da der Regen nicht aufhören wollte, zogen wir unsere Regenkleidung an und begannen den Anstieg nach Les Baux, um die Burgruine zu besichtigen. Anschließend ließen wir die Räder nach St.-Remy hinunter rollen. Während dem Mittagessen in Beaucaire kam die Sonne endlich heraus. Si konnten wir nachmittags auf schönen Fahrradwegen entlang der Rhone weiter nach Avignon fahren.

Regen in Les Baux
Mark, Diane und Mike in den Alpillen

Fahrtag 4: Villeneuve-lez-Avignon - Pond Du Gard

Today is our restday in Villeneuve, just outside from Avignon. But since the weather was great, part of the group decided to take a 25 mile ride to the aqueduct and bridge "Pont Du Gard". After having a coffee in Remoulins we went over Pond du Gard to ride 5 more miles to Collias, where we start our kajak tour back to Pont du Gard. The other part of the group went to see the famous Pope palace in Avignon and other things.

 Heute ist unser Rasttag in Villeneuve außerhalb von Avignon. Da das Wetter wieder mal traumhaft war, entschied sich ein Teil der Gruppe zum "Pond du Gard" mit dem E-Bike zu fahren. Nach einem netten Kaffeestop in Remoulins ging es weiter zum Pont du Gard und weiter 8 km nach Collias, so wir die Kajaks übernahmen. Die andere Gruppe hat sich den berühmten Pabstpalast in Avignon angeschaut.

Pond du Gard, ein Aquädukt für die umliegenden Dörfer seit fast 2000 Jahren.
Eine wundervolle Gelegenheit für eine Kajaktour mit Peggy, Mark, Mike and Franz.
Paddeln unter der Pond du Gard

Fahrtag 5: Villeneuve les Avignon - Gordes

Today we went from Villeneuve-lez-Avignon to the bridge next to The famous Pont du Beziers to take a nice group picture. Then we surrounded the old city walls of Avignon to head to Chateauneuf-du-Pape, where we we visited the Wine Museum Brotte.  From there we went into the mountains of Senanque passing Serrains and Carpentras.  Shortly before Gordes web visited the picturesque Abbaye de Senanque.

Die berühmte Brücke von Avignon (sur le pond..
Ein Museum und Weinprobe in den Weingut Brotte in Chateauneuf du Pape
Picknick an der historischen Bahnstation von Serrian
Abbaye du Senanque
Wunderschönes Gordes beim Sonnenuntergang

Fahrtag 6: Gordes

Diane und Mike mit dem Luberon im Hintergrund

Fahrtag 7: Gordes - Aix-en-Provence

Kaffeestop in Bonnieux mit einer herrlichen Aussicht auf Gordes
Briefing is ready for the last riding day.
Seitenanfang

Blog-Suche


Einen Kommentar hinzufügen Diesen Beitrag bewerten

Edelweiss Bike Travel